Man ist als leidenschaftlicher Esser auch immer Masochist: Das gilt für mich, das scheint mir aber auch eine verallgemeinerbare Regel zu sein. Denn wer sich mit seinem alten Geschmack nicht zufriedengeben und neue Speisen und Gerichte ausprobieren will, hat auf der Reise immer einen Gefährten an seiner Seite: den Ekel. Und das sogar in zweifacher Hinsicht. Denn isst man ewig das Gleiche, im meinem Fall war das jugendlicher Reis mit Curry-Ketchup, und das fast ausschließlich …